Das Metaversum und seine Auswirkungen auf Big Data und KI

Dies ist ein Gastbeitrag von Mirko Peters.

Mit dem Eintritt in eine neue Ära des Internets, in der Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) immer alltäglicher werden, rückt das Metaversum immer mehr in den Mittelpunkt. Was ist das Metaversum? Es lässt sich am besten als digitale Repräsentation unserer physischen Welt beschreiben, in der Nutzer in virtuellen Räumen miteinander interagieren und sich austauschen können. Dies hat weitreichende Auswirkungen auf eine Vielzahl von Branchen, darunter Big Data, künstliche Intelligenz und mehr. In diesem Gastbeitrag untersucht Mirko Peters einige der Möglichkeiten, wie das Metaverse diese Bereiche verändert – und was das für die Zukunft bedeutet!

Das Metaversum und seine Auswirkungen auf Big Data, künstliche Intelligenz und mehr

Mit dem Eintritt in eine neue Ära des Internets, in der Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) immer alltäglicher werden, rückt das Metaverse immer mehr in den Fokus. Was ist das Metaversum? Es lässt sich am besten als eine digitale Repräsentation unserer physischen Welt beschreiben, in der Benutzer in virtuellen Räumen miteinander interagieren und interagieren können. Dies hat weitreichende Auswirkungen auf eine Vielzahl von Branchen, darunter Big Data, künstliche Intelligenz und mehr. In meinem Gastbeitrag werden wir einige der Möglichkeiten erkunden, wie das Metaverse diese Bereiche verändert – und was das für die Zukunft bedeutet!

Was ist das Metaversum überhaupt?

Das Metaverse ist eine Welt der virtuellen Realität, die im Internet existiert. Sie ermöglicht es Menschen, digitale Repräsentationen ihrer selbst zu erstellen und mit ihnen zu interagieren. Das Metaversum ähnelt anderen virtuellen Welten, wie z.B. Second Life, hat aber den zusätzlichen Vorteil, dass es mit der realen Welt verbunden ist. Das bedeutet, dass die Menschen ihre Erfahrungen aus der realen Welt in das Metaverse einbringen können und umgekehrt.

Das Metaverse befindet sich noch im Anfangsstadium der Entwicklung, hat aber bereits eine große Anzahl von Nutzern angezogen. Das Metaverse ist nicht nur eine Plattform für soziale Netzwerke, sondern bietet auch Möglichkeiten für Wirtschaft und Bildung. Unternehmen können das Metaverse zum Beispiel für Online-Meetings und Demonstrationen nutzen, und Lehrkräfte können damit virtuelle Klassenzimmer einrichten. Diese eigenen virtuellen Realitäten können inzwischen einfach über jedes Smartphone erstellt werden.

Welchen Einfluss wird das Metaversum auf Big Data haben?

Das Metaversum wird Big Data auf verschiedene Weise beeinflussen. Erstens wird das Metaverse neue Möglichkeiten für die Sammlung und Analyse von Daten schaffen. Zweitens wird es eine neue Plattform für den Datenaustausch und die Zusammenarbeit bieten. Und schließlich wird es die Art und Weise verändern, wie wir über die Speicherung und Verwaltung von Daten denken.

Das Metaverse wird neue Möglichkeiten für die Datenerfassung und -analyse schaffen. Da die Menschen mehr Zeit in virtuellen Welten verbringen, gibt es mehr Möglichkeiten, Daten über ihre Aktivitäten und Vorlieben zu sammeln. Diese Daten können genutzt werden, um unser Verständnis des menschlichen Verhaltens zu verbessern und neue Marketingstrategien zu entwickeln.

Das Metaverse wird auch eine neue Plattform für den Datenaustausch und die Zusammenarbeit bieten. Im Metaverse werden die Menschen in der Lage sein, Informationen direkt miteinander zu teilen, anstatt über traditionelle Kanäle wie das Internet. Dies wird die Zusammenarbeit an Projekten und den Wissensaustausch erleichtern.

Das Metaverse wird auch die Art und Weise verändern, wie wir über die Speicherung und Verwaltung von Daten denken. In der physischen Welt werden Daten in der Regel an zentralisierten Orten wie Servern oder Datenbanken gespeichert. Im Metaverse können die Daten jedoch über viele verschiedene Server verteilt sein. Dadurch wird es für Hacker schwieriger, sich Zugang zu sensiblen Informationen zu verschaffen, und das Risiko eines Datenverlusts sinkt.

Welchen Einfluss wird das Metaversum auf künstliche Intelligenz haben?

Es gibt einige Schlüsselbereiche, in denen das Metaverse einen bedeutenden Einfluss auf die KI haben wird.

  1. Das Metaverse ein riesiges Übungsfeld für Systeme der künstlichen Intelligenz bieten. Da es so viele virtuelle Welten zu erkunden gibt, werden KI-Systeme in der Lage sein, in einem noch nie dagewesenen Tempo zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Darüber hinaus wird das Metaverse neue Möglichkeiten für das maschinelle Lernen bieten, da KI-Systeme das menschliche Verhalten sehr detailliert beobachten und daraus lernen können.
  2. Das Metaversum eine bessere Zusammenarbeit zwischen Menschen und KI-Systemen ermöglichen. Insbesondere wird es den Menschen ermöglichen, KI-Systeme leichter zu kontrollieren und zu steuern. Diese verbesserte Zusammenarbeit wird es beiden Parteien ermöglichen, weitaus bessere Ergebnisse zu erzielen, als dies jede von ihnen allein könnte.
  3. Das Metaversum eine sichere Testumgebung bieten für KI-Systeme. Da Milliarden von Menschen im Metaverse interagieren, können Fehler oder Pannen leicht repariert und behoben werden.
  4. Die virtuellen Welten, aus denen das Metaverse besteht, weitaus ausgefeiltere Simulationen ermöglichen, als dies bisher je möglich war. Diese Simulationen können dann verwendet werden, um KI-Systeme zu trainieren, wie sie auf eine Vielzahl von Situationen in der realen Welt reagieren sollen.
  5. Durch die Kombination von menschlicher Kreativität und der Fähigkeit von Systemen der künstlichen Intelligenz, schnell riesige Datenmengen zu generieren, werden wir neue Kunstformen und Ausdrucksformen schaffen, die ohne ihr Zusammenspiel niemals möglich gewesen wären.
  6. Da maschinelles Lernen immer billiger wird und immer besser verstanden wird, wird es für jeden, der Zugang zu einer Internetverbindung (und damit zu einem Computer) hat, einfacher werden kI nutzen, um ihr Leben auf vielfältige Weise zu verbessern.
  7. Schließlich wird das Metaverse die Art und Weise verändern, wie wir über künstliche Intelligenz denken. Bislang wurde KI als etwas von uns Getrenntes betrachtet, etwas, das nur in Computern existiert. Mit dem Aufkommen des Metaversums wird die KI jedoch zu einem integralen Bestandteil unseres Alltags werden. Wir werden sie nicht mehr als ein abstraktes Konzept sehen, sondern als etwas, das eng mit uns und unseren Tätigkeiten verbunden ist. 

Welchen Einfluss wird das Metaversum auf Unternehmen haben?

Wir sind bereits auf dem besten Weg, unsere sozialen Erfahrungen in virtuelle Räume zu bringen. Bisher haben wir uns vor allem auf das konzentriert, was als „soziale VR“ bezeichnet wird, d.h. die Möglichkeit, sich in einem virtuellen Raum zu treffen und miteinander zu interagieren. Das hat zu großartigen Plattformen wie Rec Room geführt. Dort können Sie jetzt Menschen aus der ganzen Welt in Echtzeit treffen – das ist wirklich unglaublich! Aber wenn Sie sich online mit anderen Menschen treffen, mit welchen Aktivitäten wollen Sie dann Ihre Zeit verbringen? Nun… die gleichen Dinge, die wir in der realen Welt genießen (oder zumindest eine Variation davon). Es hat sich herausgestellt, dass Unternehmen begonnen haben zu erforschen, wie sie in diesen neuen digitalen Umgebungen Erlebnisse für ihre Kunden schaffen können. Ich bin dabei geht es nicht um Kundenservice oder Support, sondern um Erlebnisse, die Kunden genießen können. Es geht darum, eine Umgebung zu schaffen, in der der Kunde das Gefühl hat, Zeit in einem Raum zu verbringen, der dem Unternehmen gehört.

Einige Unternehmen haben damit begonnen, dies besser zu tun als andere. Schauen Sie sich zum Beispiel die Universal Studios an. Schon seit Jahren bieten sie auf ihrer Website ein „360“-Videoerlebnis an, mit dem Sie verschiedene Bereiche ihrer Parks erkunden können. Sie können sogar mit den Fahrgeschäften fahren! So bekommen Sie einen viel besseren Eindruck davon, wie es wäre, einen ihrer Parks zu besuchen, wenn Sie nicht selbst dorthin reisen können. Und es sind nicht nur die Universal Studios – auch viele andere Unternehmen beginnen, mit VR und AR zu experimentieren. Ford, zum Beispiel hat ein VR-Erlebnis geschaffen, bei dem Sie eine Probefahrt in einem ihrer Autos machen können. Sie können sogar die Farbe des Wagens und die Art des Rades ändern!

Die Möglichkeiten für Unternehmen sind endlos. Sie können Erlebnisse schaffen, mit denen Sie ihre Produkte erkunden, andere Kunden treffen oder virtuelle Rundgänge durch ihre Einrichtungen machen können. Der Himmel ist die Grenze! Und da sich diese neuen Technologien weiter entwickeln, können wir noch mehr erstaunliche Dinge von Unternehmen im Metaverse erwarten. 

Fazit

  • Ein Metaverse ist eine neue Form des sozialen Netzwerks. Es hat die leistungsfähigsten Funktionen seiner Vorgänger kombiniert und noch viel mehr hinzugefügt.
  • Das Metaversum wird größer sein als Facebook, Twitter, Instagram usw. zusammen! Experten sagen es ist hier, um zu bleiben!
  • Der Name Metaverse setzt sich aus den beiden Wörtern „Meta“ (bedeutet „nächste“) und „Universum“ zusammen. Ein virtuelles Universum, in dem jeder gemeinsam in seiner eigenen Version existiert. Als solches enthält ess sowohl Ihr persönliches Metaverse als auch die Metaversen von Freunden, Familie, Kollegen und allen anderen
  • An alle Metaverianer: Willkommen im Metaversum!

Mirko Peters ist ein Experte für Big Data, künstliche Intelligenz und virtuelle 360°-Welten. Er beschäftigt sich schon seit Jahren mit diesen Themen, lehrt sie anderen und forscht selbst auf diesem Gebiet. Er interessiert sich besonders dafür, wie diese Themen das Lernen in der Zukunft beeinflussen werden. Sein aktuelles Projekt ist ein Online-Kurs über KI-Anwendungen für die Bildung an in virtuellen Welten, mit dem Schwerpunkt – Lernanalytik. Diesen Themen kann er sich bei der Klett Gruppe im Bereich Digitale Transformation und Services voll und ganz widmen, wo er mit vielen anderen Experten zusammenarbeitet, die genauso bildungstechnikbegeistert sind!